Lade Events

5. IT-Enterprise Architecture Management (EAM) Hybrid Konferenz 2023

Schwerpunkte der Konferenz:

  • Enterprise Architecture
    • Einführung, Best Practice Beispiele
    • Agile Enterprise Architecture
    • Business Outcome Driven Architecture, Wertbeitrag der EA und Leitbild des Architekten/der Architektur
    • Composable Architecture
    • Spezifische Themen
    • EA-Unterstützung bei Digitaler Resilienz
  • Business Architecture
    • Capabilities and Capability Based Planning
  • Data Architecture
    • Integration Architecture, Data Streaming, API Management
    • Data Culture, Data Democratization

 

Zum Thema

EAM hat sich in der Unternehmenspraxis immer mehr zu einer zentralen Managementdisziplin entwickelt, die – orientiert an aktuellen Herausforderungen und strategischen Anforderungen – für die notwendigen IT-Transformationen und Innovationen sowie für digitale Transformationsvorhaben das unverzichtbare Fundament im Hinblick auf Planungs-, Steuerungs- und erfolgreiche Umsetzungsaktivitäten bildet.

Mit der jährlichen Ausrichtung der Konferenz für das Enterprise- und IT-Architekturmanagement möchte die CON•ECT-Community einen Beitrag dazu leisten, dass durch Erfahrungsaustausch die Präsentation von Best Practices und Handlungsanleitungen gesichertes Erfahrungswissen sowie ganzheitliches Denken und Handeln im Architekturmanagement in der Praxis immer stärker verankert wird.

Zielsetzung der Konferenz:

Als effizienter Impulsgeber für die gesamte Branche verfolgt die EAM-Konferenz 2023 das Ziel, sich den aktuellen Herausforderungen für nachhaltig erfolgreiches Enterprise IT-Architekturmanagement zu stellen und den TeilnehmerInnen Klarheit zu folgenden Themen und Fragenkreisen bieten:

  • Application Architecture als Ausgangspunkt zur Modernisierung der Business IT-Landschaft (Strategic Roadmapping und Projektportfolio, Use Cases, Vorgehensweisen, Wertbeitrag)
  • Data Architecture als Baustein zur Steigerung des Unternehmenswertes (Best Practice Beispiele für datengetriebene Unternehmen, Kooperation von EAM und Datenmanagement, Effektive Data Governance, Data Centric Architecture für Data Analytics Anwendungen)
  • Technology Architecture Management als Fundament für erfolgreiche Transformationsprozesse (Microservice Architecture, API Management)
  • Best Practices Enterprise Architecture in einem agilen Umfeld
  • Digitale Transformation und EAM (Neue Business- Architekturen und Geschäftsfeldentwicklung, Digitale Prozessgestaltung, Cloud Architecture und Cloud Transformation, Digital Workplace)
  • EAM-Wertbeitrag für den Unternehmenserfolg – Good Practices und UseCase-Potenziale (incl. Wertversprechensdokumente)
  • Security-, Risk- und Compliance-Management und EAM-Unterstützung
  • Best Practices aus der Anwendungspraxis von Enterprise IT-Architekten.

Zielgruppe

  • Head of EAM, IT-Leitung, CIOs und CDOs
  • IT-Enterprise-IT-Architekten, Application Architekten, Data Architekten
  • Solution- und Systemarchitekten,
  • Business Architekten und Fachbereichsverantwortliche
  • Fach- und Führungskräfte, die im IT-Management Planungs- und Steuerungsfunktionen übernehmen
  • Verantwortliche für Digitalisierung und Datenarchitekten

Erfahrungsgemäß werden bei dieser Veranstaltung mehr als 100 TeilnehmerInnen erwartet.

 

EAM-Award:

Mit dem für das Jahr 2022 erstmalig initiierten Award »Best Practices EAM« wird allen fortschrittlichen Organisationen und ihren Enterprise IT-Architekten die Möglichkeit geboten, ihre EA-Best Practices einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und diese mit Fachexperten zu diskutieren.

Award-Kategorien
  • EAM-Einführung (Konzepte, Erfahrungsberichte)
  • EA-Entwürfe und EA-Roadmaps
  • Innovative EA-Designs, EA-Methoden, EA-Instrumentenbaukasten
  • Neue Kooperationsformen, erfolgreiche EA-Praktiken
  • Erfolgreiche Unternehmens-Transformationen mit EAM

Mehr Informationen über eine Einreichung erhalten Sie hier: www.conect.at/eamaward

Agenda




A1 befindet sich in einer groß angelegten Transformation ihres Selling-Stacks.

Markus Mazanec (Business Lead IT Consumer Sales, Digital Customer Management & Residential Marketing) und Pablo Kübber (IT Consumer Architekt)  berichten darüber, wie es gelingt, dieses langjährige Vorhaben zielsicher in einer agilen Vorgehensweise über die Bühne zu bringen.

Der Vortrag verteilt Erfolgsrezepte zu neu gedachten cross-funktionalen Steuerungsstrukturen, erprobte Ideen zu überzeugenden „Value for Money“-Darstellungen und inspiriert ein Mindset, dass den Kundennutzen im Vordergrund trägt, während es im Hintergrund die Technologie tauscht.

Besondere Herausforderung bei langfristigen Transformationsvorhaben stellen agile Umfelder, ständige technische Weiterentwicklungen und Anpassungen der Business Strategie dar. Deswegen hat sich A1 von einer monolithischen und wenig anpassungsfähigen Architektur in Richtung einer event-getriebenen Multilayer-Architektur bestehend aus Microfrontends und Microservices orientiert, auf die in diesem Vortag detaillierter eingegangen wird.