Lade Events

CPRE Advanced Level – Requirements Engineering – Anforderungen advanced verwalten – RE systematisch planen

13. - 15. März 2024 09:00 - 17:00 Uhr
Wien

Preise:

Teilnahmegebühr: € 1.690,-
Frühbucherpreis*: € 1.590,-
Prüfungsgebühr: € 740,-

Alle Preise zzgl. 20% MwSt.


Konzepte agiler Methoden und Vorgehensmodelle in Verbindung mit Konzepten des Requirements Engineerings einsetzen können. (IREB® Lehrplan 1.0.2 Advanced RE@Agile)

 

Motivation zum Thema

»Gerade für komplexe Projekte mit einem hohen Maß der Unklarheit von Anforderungen und großer technischer Unsicherheit bieten agile Frameworks erfolgssichernde Vorgehensweisen«.

Viele der eingesetzten agilen Frameworks (Scrum etc.) geben nur einen Rahmen vor, sagen aber wenig darüber aus, WIE die Entwicklungen durchgeführt werden sollen.

Das zentrale Thema des Seminars ist es zu zeigen, wie Methoden, Praktiken und Techniken des RE in agilen Vorgehensmodellen nutzbringend eingesetzt werden können.

 

In diesem Seminar lernen Sie

die Methoden, Techniken und Praktiken des Requirements Engineerings (wie sie nach IREB® CPRE  definiert sind) in agilen Projekten anzuwenden.

  • Voraussetzungen für erfolgreiche Systementwicklungen: Die Visionen und Ziele des zu entwickelnden Systems zu kennen, die Stakeholder zu managen und den Systemumfang geeignet festzulegen
  • Backlog Management in agilen Projekten. Product Owner im RE
  • Umgang mit funktionalen Anforderungen, Qualitätsanforderungen und Randbedingungen in agilen Projekten; insbesondere die Zerlegung von User-Stories
  • Priorisierung und Schätzen von Anforderungen anhand des Geschäftswertes, der Risiken und der Abhängigkeiten in agilen Teams
  • Skalierung des Requirements Engineerings in größeren, auch verteilten Teams

 

Ziel des Seminars

Das Seminar vermittelt die Kenntnisse und Kompetenzen wie die Methoden, Praktiken und Techniken von RE nach IREB® gut in agilen Projekten umgesetzt werden können. (IREB® Lehrplan RE@Agile Advanced Level)

 

Inhalt des Seminars

Vermittlung von Fähigkeiten zu agilem Requirements Engineering

  • Grundprinzipien und Praktiken von agilen Vorgehensweisen/Frameworks
  • Spezifikation von Vision und Ziel in agilen Projekten mit geeigneten Techniken. (PAM, Canvas, Vision Board, Product Vision Box etc.)
  • Techniken und Methoden zur Festlegung der Systemgrenze. (Kontext Diagramm, Story Board, UML)
  • Unterschiedliche Stufen der Anforderungsgranularität
  • Arbeiten mit User Stories. (INVEST-Kriterien, 3C-Prinzip, …)
  • Dokumentation von Anforderungen
  • Qualitätsanforderungen und Randbedingun[1]gen managen (DoR, DoD)
  • Priorisierung von Anforderungen (nach Ge[1]schäftswert u.a. Kriterien)
  • Schätzmethoden in agilen Projekten. (Plan[1]ning Poker, Magic Estimation u.a.)
  • Skalierung der Techniken des agilen RE in größeren/verteilten Teams mit Frameworks: SAFe, LeSS, NEXUS u.a.
  • Werkzeuge und deren Einsatz für RE in agilen Vorgehensmodellen

 

Methodik

Vortrag und Diskussion mit Fallbeispielen aus der Industriepraxis und Übungen auch unter Verwendung gängiger Werkzeuge (microTOOL in-STEP, oRPM, SparxEA, Visual Paradigm, Jira).

 

Voraussetzungen

  • Zertifikat IREB® CPRE Foundation Level
  • Grundkenntnisse zu agilen Vorgehensweisen – Erfahrungen in agilen Projekten

 

Zielgruppe

AnforderungsanalytikerInnen, Product Owner,

ProjektmanagerInnen, TeamleiterInnen, KonfigurationsmanagerInnen, VertriebsmitarbeiterInnen, EntwicklerInnen, TesterInnen, MitarbeiterInnen der Fachabteilungen.

 

Prüfungsreglement – RE@Agile Advanced

Voraussetzungen für die Prüfungszulassung

zur CPRE Foundation Prüfung:

  1. Die Grundlage für die Prüfung ist der Inhalt des Lehrplans IREB® Certified Professional

For Requirements Engineering für die entsprechende Ausbildungsstufe (z.B. Foundation Level).

  1. Die Prüfung erfolgt in schriftlicher Form als Multiple-Choice-Fragen. Die Prüfung dauert 75 Minuten.
  2. Der Besuch eines Lehrganges ist empfohlen, jedoch nicht Bedingung für die Prüfungszulassung.
  3. Die Auswertung der Prüfung erfolgt durch Future Network Cert.
  4. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn mindestens 70% der maximal möglichen Punktzahl erreicht werden.

Hinweis: Für das Advanced-Level-Zertifikat ist auch eine schriftliche Hausarbeit zu verfassen.

 

Der Referent

Ing. Rudolf Siebenhofer, CMC

Über 35 Jahre Erfahrung in der Software-Entwicklung und im Projekt-Management für Software- und System-Entwicklungen in verschiedensten Domänen (Telekommunikation, Automotive, Medizintechnik, Energieversorgung, Airlines, …). Seit 2010 Gründer und Inhaber von SieITMCi Siebenhofer. Consulting e.U. Seit 2003 Lektor an den Instituten für Angewandte Informatik und Informatiksysteme der Universität Klagenfurt. Bis 2010 CEO von Siemens PSE (Nanjing) Co., Ltd.Certified Professional Requirements Engineer, Certified Professional Software Architect, Zertifizierter Wirtschaftstrainer. Die RICHTIGEN DINGE mit geeigneten Metho[1]den RICHTIG TUN als Basis für den Projekterfolg: Synergien aus der Kombination von Methoden: RE und AGILE