Neue Software-Trends: Agility, Safe 5.0

Agil modellieren - Agile Hiring – Agile Verträge


24. 09. 2020, 10.30–16.30 Uhr
YOUR Office, Konferenzraum ›Madrid‹ 1120 Wien, Am Euro Platz 2


Covid-Maßnahmen: https://www.youroffice.at/sars-cov-2-update
Alle Corona Maßnahmen werden strengstens eingehalten! Geplante Themenschwerpunkte:
  • Blockchain und Digitaler Wandel (Best Practice ARZ)
  • Enterprise Agility (DevOps)
  • Agile Entwicklung und neue Arten des Deployments
  • Richtig und agil moderieren
  • Agile Verträge
  • Agile Hiring : The REWE digital strategy to scale ist development organization
  • Safe 5.0 aus Management-Sicht 
Zielgruppe: Agile Entwicklung, Projektleiter für Agile Transformation, Softwareverantwortliche, Digitalisierungsverantwortliche, Business Analysten, und SCRUM Master und Architekten

Agenda


10:20 Blockchain, digitaler Wandel und gewachsene Unternehmen – wie verträgt sich das?

Dr. Johannes Lischka (ARZ)

ReferentInnen: Johannes Lischka (ARZ), Maria Kreuzer (IMARK Strategy & Research), Andrej Balukcic (Digital Planet GmbH)
Blockchain – ein Buzzword in aller Munde, aber selten verstanden welche Bedeutung und welches Ausmaß diese disruptive Technologie für Unternehmen wirklich hat. Wer die Blockchain nutzen will, dem muss jedenfalls klar sein, dass sie neue Herausforderungen und vor allem Veränderung für klassische Unternehmensorganisationen und -kulturen bedingt. Dieser Vortrag geht dieser Frage aus einer interdisziplinären Perspektive nach und beleuchtet, was Blockchain für Unternehmen besonders im Bereich Strategie, Organisation und Technologie heißen kann.



11:20 Vom ESB zur Cloud based Integration – von guter Software, schlechten Patterns und der Angst vor dem Internet

Bernhard Kreuz (Raiffeisen Bank International AG)

Der Paradigmenwechsel in Richtung Cloud Computing zwingt uns dazu, klassische Integrationsarchitekturen zu hinterfragen. Monolithen, Enterprise Services Bus / SOA Architekturen, Schichtenarchitekturen etc. werden zunehmend von Microservices, Eventbus und API Gateways abgelöst. Klassische Rechenzentren sehen sich der Konkurrenz durch Cloud-Anbieter ausgesetzt. Dieser Beitrag erläutert aus Solution- und Softwarearchitektursicht, was das in der Praxis bedeutet und zeigt die ersten Schritte auf dem Weg zu einer eigenen »Integration Platform as a Service«. Wir betrachten die gewählte Architektur, gehen aber auch auf das Thema Sicherheit, Performance und Vertrauen in cloud-basierte Lösungen ein.


11:50 Digitale Transformation mit Einsatz von IM, Chat uns Chat Bots? – Sichere Zusammenführung verschiedener Kommunikationse

Christian Angerer (Alcatel-Lucent Enterprise)

Welche Möglichkeiten in der digitalen Transformation entstehen in den verschiedenen vertikalen Kundensegmenten?
Der digitale Wandel beginnt mit einer Strategie. Zuerst brauchen Sie eine klar definierte Strategie, um die Möglichkeiten zu nutzen, die die digitale Transformation mit sich bringt. Beim Aufbau Ihrer digitalen Agenda beziehen Sie eine Vielzahl an Interessensgruppen mit ein und berücksichtigen deren Ziele. Jedes Unternehmen ist heutzutage in der einmaligen Lage die digitalen Tools neu zu überdenken. Dank APIs, Selbstbedienungsportalen, Applikationen, IM, ChatBots, AI, VR, AR können Kosten verringert und Geschäftsprozesse beschleunigt werden. Warum wird Chat, IM in Verbindung mit Wissensdatenbanken, Bot’s immer effizienter? Wiederholende Aufgaben und Fragen durch Bot’s unterstützte Kommunikation verbessern.
  1. Alle Bereiche miteinander gesichert vernetzen, um für die digitale Welt(IoT) von morgen bereit zu sein.
  2. Nutzung von Analysetools, in einem neuen ECO System.
  3. Von Text basierten Bot’s, einfach um Sprachbasierten oder Videobasierten Bot’s erweitern.
  4. Wenn der BOT überfragt ist, dann einfach den Menschen in die Kommunikation einbinden.


12:15 Agiles Modellieren, aber richtig!

Horst Kargl (Sparx Systems CE)

Modellieren hat sich in der Software-Entwicklung etabliert und ist auch «State of the Art» bei der Unternehmensentwicklung. Gartner schreibt dazu: «Bis ins Jahr 2023 werden 60% der Organisationen für ihre geschäftlichen Entwicklungen und digitale Innovation von EA abhängig sein.» Doch viele Unternehmen können den Mehrwert von modellbasierten Ansätzen nicht erkennen und kehren zurück zu einem Text-basiertem Ansatz. Der Wechsel von einem textbasierten zu einem modellbasierten Ansatz ist klar mit Aufwand verbunden. Die wichtigste Forderung bei modellbasierten Ansätzen ist das Vorhandensein konkreter und realistischer Zielvorgaben. Nur so lässt sich der Mehrwert von Modellen zeigen und eine Verifikation des Ansatzes erstellen, welcher die Anforderung nach agiler Arbeitsmethodik erfüllt. Die modellbasierte Vorgehensweise verlangt Einhaltung von Prinzipien. Automation und Konfiguration des Werkzeugs unterstützen, wenn es um die Kommunikation und Nutzung der Modellierungsergebnisse im gesamten Unternehmen geht.



13:30 Agile hiring: the REWE digital strategy to scale its development organization

Norma Acevedo (REWE Digital Bulgaria)

For growing organizations seeking new talents to scale, the tra-ditional hiring procedure is most of the time bureaucratic and slow. Moreover, the usual hiring process in most of the com-panies shows little respect for applicants, making them wait weeks for an answer without fur-ther feedback about the interviews.An Agile recruiting process should be human-centric, reducing the feedback cycle from months down to a few days, simplifying the sluggish process to a couple of steps.In an Agile recruiting development teams are the main stakeholders, and they should be involved in most of the actions, from profile definition up to final hiring decision. Over and above, the complete staffing kanban should be visible and transparent throughout the company.In this talk, we will present our experiences regarding the hiring strategy of REWE digital Bulgaria. We will show you how in an aggressive IT employment market with a tremendous demand for IT professionals, REWE Digital Bulgaria has implemented a successful value stream for hiring, allowing the company to grow at a quick pace.


14:30 „Agile Verträge“

Markus Andréewitch (Kanzlei andréewitch & simon)

Agile Methoden wie SCRUM erschweren aber auch dem Management die Planbarkeit von IT-Projekten, das klassische Prinzip „In-Time-In-Scope-In-Budget“ ist oft nur mehr schwer darstellbar. Agile Projektmethoden bieten eine Chance, birgen auch Risiken, in jedem Fall aber stellen sie die betroffenen Unternehmen vor große Herausforderungen, sowohl intern als auch im Verhältnis zu den IT-Anbietern.Der Vortrag des Dr. Andréewitch geht nicht auf die Grundlagen agiler Projektmethoden wie SCRUM, agile Werte und Prinzipien, einzelne Rollen und Organisationsformen oder auf typi-sche SCRUM-Artefakte näher ein, sondern befasst sich mit der Gestaltung agiler IT-Verträge und der damit verbundenen Herausforderungen in der Praxis. Dr. Andréewitch wird auch einige Vertragsschwerpunkte behandeln und Lösungsansätze für typische Diskussionspunkte präsentieren, wie etwa den Leistungsumfang, Leistungsabgrenzungen, Verantwortlichkei-ten, zeitliche Vorgaben, Change Management, Vergütungsmodell, Risk Sharing, Transpa-renz, oder die Vertragsdauer einschließlich der Beendigungsmöglichkeiten.


15:20 Safe 5.0 - Agiltität aus Managementsicht

Almudena Rodriguez Pardo ,Scaled Agile Framework® SPC (Rodriguez Pardo & Assocs)

Scaled Agile Framework (SAFe) … eine grundlegende Verbesserung der Agilität ihres Unternehmens! Die Arbeitsweise umzustellen – beides, die Gewohnheiten und die Kultur eines großen Unternehmens – ist schwer. Viele Firmen berichten, die Einführung von SAFe war die härteste, aber auch die lohnenswerteste Veränderung, die sie je durchgeführt hätten! Als ein umfangreicher Wissensfundus, SAFe beschreibt die erforderlichen Rollen, Zuständigkeiten, Artefakte und Aktivitäten zur Implementierung einer Lean-Agile Struktur. In diesem Vortrag werde ich Ihnen die Herausforderungen präsentieren, mit denen Sie sich befassen müssen, wenn Ihr Unternehmen eine Agile Transformation durch SAFe durchführt. Auf Basis einer Lean-Agile Denkweise erarbeiten wir die Grundlagen zur Steigerung der Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen in einem Markt mit sich permanent wandelnden Anforderungen.





CI 134830

Do., 24. 09. 2020
10.30–16.30 Uhr

YOUR Office, Konferenzraum ›Madrid‹ 1120 Wien, Am Euro Platz 2

Teilnahmegebühr:

Kostenfrei Mitglieder der Conect Community & des Future Networks werden vorgereiht

Moderation

Almudena Rodriguez Pardo ,Scaled Agile Framework® SPC (Rodriguez Pardo & Assocs)

Referenten

Dr. Johannes Lischka (ARZ), Bernhard Kreuz (Raiffeisen Bank International AG), Christian Angerer (Alcatel-Lucent Enterprise), Horst Kargl (Sparx Systems CE), Norma Acevedo (REWE Digital Bulgaria), Markus Andréewitch (Kanzlei andréewitch & simon), Almudena Rodriguez Pardo ,Scaled Agile Framework® SPC (Rodriguez Pardo & Assocs),