Business- und IT-Servicemanagement Herbstsymposium

Serviceorientierte IT von heute


25. 09. 2019, 9.00–17.00 Uhr
Microsoft Österreich, 1120 Wien, Am Europlatz 3


Auf dem Internationalen Herbstsymposium 2019 zum Thema ITSM & IT Sourcing als Kooperation von CON•ECT Eventmanagement, Future Network, und dem itSMF Österreich, finden Sie wieder topaktuelle Themen und Trends, die vorgestellt werden:
  • Zukunft des Service Desk
  • Self-Service
  • Prozessautomatisierung
  • Digitalisierung im Service Management
  • Optimierung und Automatisierung von IT und Serviceprozessen
  • Enterprise Servicemanagment – Fallbeispiele
  • Agile ITSM und Organisationswandel
  • Warum DevOps nicht das bessere ITIL4® ist 
  • Softwarelizenzmanagement
  • Projektportfoliomanagement
  • Multiprovidermanagement
  • Zukunft des Service Desk (Chatbots, Self Service, Servicequalität)
  • Künstliche Intelligenz
  • Governance und Security
  • Multicloudservices
Zielgruppe: IT-Servicemanager, Betriebsverantwortliche, DevOps-Verantwortliche, Prozessverantwortliche

Agenda


09:00 Studie 2019: Wie serviceorientiert ist die IT heute wirklich?

Peter Stanjeck (USU GmbH)

  • Wie verbindlich ist die IT bei ihren Serviceversprechen?
  • Wie gut ist das Serviceerlebnis aus Sicht der Anwender?
  • Wie hat sich die Organisation innerhalb der IT durch die Servicezentrierung verändert?
Viele IT-Organisationen befinden sich aktuell in einer Übergangsphase. Das Ziel dabei ist, sämtliche Leistungen der IT an sogenannten »Business-Services« mit klar definierten Leistungsversprechen auszurichten. Die so erreichte stärkere Fokussierung der IT-Produktion auf die Anforderungen aus dem Business soll zu einer höheren Kundenzufriedenheit führen. Ein weiteres Ziel ist aber auch eine gesteigerte Kosteneffizienz im IT-Betrieb, die mehr Spielraum schaffen soll für neue, innovative und wachstumsunterstützende Services. Diese Studie beschäftigt sich mit der Frage, wie weit IT-Organisationen auf diesem Weg der »Servicezentrierung« heute bereits gekommen sind und wie ihre mittelfristige Planung aussieht.





11:30 Cloud Migration

Robert Scholderer

  • Welche Verträge mit dem Cloud Provider?
  • Welche Services können in die Cloud gehen?



13:00 Brauchen wir jetzt agiles ITSM?

Mathias Traugott (Punctdavista)

ITIL® ist out, sagen die einen. ITIL4® ist jetzt das Maß aller Dinge, sagen die anderen. Das Service Business, und dies im wahrsten Sinne des Wortes, wird wichtiger denn je – nur hier lassen sich noch neue Geschäftsmodelle entwickeln und Geld verdienen! Nutzen statt besitzen, Pay per Use, on Demand etc. sind die aktuellen Schlagworte, und wir alle haben uns diese Modelle längst bewusst oder unbewusst zunutze gemacht und nicht nur adaptiert sondern adaptiert. Gepaart mit disruptiven Technologien eröffnen sich weitere und vor allem neue Chancen.


13:30 Warum DevOps nicht das bessere ITIL ist

Mathias Traugott (Punctdavista)

Vor Jahren galt ITIL® als das Nonplusultra. Heute muss alles agil sein. In der Schnelllebigkeit der Hypes geht (fast) vergessen, welches Ziel welches Framework verfolgt und was damit zu erreichen ist. DevOps ist eine sehr gute Ergänzung zu ITIL. Und umgekehrt. Am Schluss zählt nur eines, der Konsumentennutzen. Je nach Fokus als Funktion einer Applikation oder reibungsloser Service-Erbringung auf Abruf oder noch besser: In Kombination!




CI 134641

Mi., 25. 09. 2019
9.00–17.00 Uhr

Microsoft Österreich, 1120 Wien, Am Europlatz 3

Teilnahmegebühr:

Für IT-Anwender: Bei freiem Eintritt! Für IT-Anbieter: € 390,- exkl. MwSt. Anmeldung erforderlich. 

Referenten

Peter Stanjeck (USU GmbH), Robert Scholderer Mathias Traugott (Punctdavista), Mathias Traugott (Punctdavista),