Live Online Seminar: Enterprise Architecture Management (EAM) - Einführung, Use Cases und EA-Governance


14. 10. 2020, 9.00–17.00 Uhr

Wien


  • Architekturmanagement (EAM) in der Praxis verankern und positionieren
  • Enterprise- und IT-Architekten als Drehscheibe digitaler Projekte
  • Use Cases für erfolgreiche »Architekturarbeit«: digitale Transformation. IT-Landschaften planen/steuern, Compliance-Management

Die Rolle der Unternehmensarchitektur sowie der Enterprise-Architekten (Business-, Systemund IT-Architekten) verändert sich im digitalen Zeitalter definitiv. Ohne die Verankerung eines guten Enterprise Architecture Managements wird die digitale Evolution für Unternehmen nicht gelingen und für viele Organisationen zu einem schwierigen Gestaltungsfeld. Architekten stellen letztlich für das digitale Projektportfolio eine wichtige »Drehscheibe« dar, da sie für die geplanten Applikationen und Microservices mittels Cloud-, IoT- und Big-DataPlattformen sowie Technologien wie Machine Learning, Künstliche Intelligenz (KI), Blockchain und Data-Analytics ein Zusammenspiel ausgewählter Bereiche (etwa über Plattformen) ermöglichen. Nur so können digitale Innovationen erfolgreich initiiert und nachhaltig umgesetzt werden. Ein ganzheitlich ausgerichtetes Landscape-Management sowie eine gezielte Unterstützung der verschiedenen Projekte durch Enterprise Architekten stellt eine wesentliche Basis für den Erfolg digitaler Projekte dar. Eine zentrale Herausforderung und Aufgabe für das IT-Management bzw. die IT-Governance besteht darin, eine strategische Planung der Enterprise-Architekturen (kurz EA) vorzunehmen, die aktuell installierten IT-Systeme zu gegebener Zeit zu modernisieren und mit ausgewogenen Migrationskonzepten auf den neuesten Stand zu bringen sowie gleichzeitig innovative digitale Lösungen zeitnah zu etablieren.

 

Zielsetzungen des Seminars

Zielsetzung des Seminars ist es – ausgehend von aktuellen Herausforderungen der Unternehmenspraxis – eine Positionierung zur Einführung und Nutzung von Enterprise Architecture Management (EAM) vorzunehmen sowie Potenziale von EAM herauszuarbeiten. Insbesondere das Instrumentarium zur Dokumentation, zur Planung und für das Steuern von Business- und IT-Architekturen wird erläutert. Anhand konkreter Fallbeispiele (bewährter Use Cases) für die Dokumentation und Nutzung von Business- und IT-Architekturen können Sie einen Bezug auf Ihre Anwendungspraxis durchgängig herstellen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie eine erfolgreiche Organisation von EAM in der Unternehmenspraxis nachhaltig gesichert werden kann.

 

Methodik/Kompetenzerwerb

Präsentationen mit aussagefähigem Informations- und Anschauungsmaterial, Lehrgespräche, unterstützende Fallstudien/Use Cases (Good Practices) und Tools, Erfahrungsaustausch.

 

Seminarinhalt

1. Tag 

  • Enterprise Architecture Management (EAM) im Unternehmenskontext positionieren
    • EAM erfolgreich einführen und professionell neu ausrichten
    • Handlungsfelder und Instrumentarium für EAM im Überblick
    • Roadmap »EAM-Einführung« mit Quick Wins (Good Practices aus Unternehmen)
    • Leitfaden für eigenes Vorgehen
  • Framework TOGAF, EA-Repository und ARCHIMATE – was Sie dazu wissen müssen!
    • TOGAF® Architecture Development Method (ADM): Vorgehensmodell in der Praxis nutzen und Deliverables
    • Das EA-Repository bestimmen – Basis der Arbeit von Enterprise IT-Architekten
    • Archimate – Layer-Konzept für ein Methoden- und Content-Framework
  • EAM-Scoping – Architektur-Vision, -Prinzipien, -Ziele, EA-Repository
    • Architekturvisionen entwickeln
    • Architekturprinzipien formulieren
    • Stakeholder-Analyse und -Management
    • Zielkatalog für EA vereinbaren (Übung)
  • Case Study: Gemeinsames Erarbeiten einer Enterprise-Architekturdokumentation
    • Dokumentation ausgewählter Architekturbereiche (Geschäftsarchitektur, Applikationsarchitektur, Datenarchitektur, Technologiearchitektur)
    • Daten für die EA-Dokumentation erfassen/ sammeln und Datenpflege professionell organisieren (Surveys)
    • Use Cases für Beispielauswertungen aus EA-Dokumentationen

2. Tag 

  • Herausforderungen und Szenarien für EAUse-Cases – Beispiele aus Praxisprojekten
    • (1) Applikationslandschaft planen (Application Lifecycle Management)
    • (2) Applikationslandschaft konsolidieren
    • (3) Projektportfolio optimieren und steuern
    • (4) Business Demand Management unterstützen
    • (5) Arbeits- und Geschäftsprozesse digitalisieren
    • (6) Information Life Cycle Management etablieren
    • (7) Digitale Transformationsprozesse optimieren
    • (8) Innovative Technologie-Einführung durch EA absichern (z.B. Microservices)
    • (9) Compliance- und Sicherheitsmanagement etablieren (DGSVO, BSI-Zertifizierung)
    • (10) Informationssicherheits-Anforderungen (ISMS) unterstützen
  • Enterprise Architekturen steuern – Welche Methoden Sie kennen und anwenden müssen
    • Maturitäts- und Capability-Analysen
    • SWOT- und Gap-Analysen
    • Impact-Analysen (SIA, BIA)
    • Risikoanalysen zu Enterprise Architekturen
  • Praxisbeispiel: Einführung und Organisation von EAM in die Unternehmenspraxis
    • Organisatorische Einordnung: Gremien, Stellen, Rollen
    • Prozesse im Architekturmanagement (Planung und Steuerung von EA)
    • Zusammenwirken mit anderen Prozessen (Projektportfoliomanagement etc.)
    • Tools zur Unterstützung von EAM (z.B. ADO-IT, Alfabet, txture, LEAN-IX u.a.)
  • Empfehlungen zur nachhaltigen Umsetzung von EAM in der Unternehmenspraxis

Wer sollte teilnehmen?

Das Seminar richtet sich vor allem an Fach- und Führungskräfte aus dem Enterprise- und IT-Architekturmanagement sowie Projektmanager, die Digitalisierungsvorhaben verantwortlich übernehmen und umsetzen sollen. Die Teilnehmer sind zum Beispiel:

  • Enterprise-Architekten (Head of IT Enterprise Architecture, Senior-IT-Architekten)
  • Solution-Architekten, System-Architekten, Software-Architekten etc.
  • CIO, IT-Leiter (Head of IT), Strategische IT-Manager (Head of strategic IT), CDO
  • IT-Verantwortliche für ausgewählte Domänen (IT-Systeme)
  • IT-Projektleiter (aktuell und zukünftig)
  • Informationsmanager und Data Experts
  • Interne und externe IT-Consultants

Ihre Vorteile auf einen Blick 

  • Der Nutzen: Sie lernen ausschließlich praxisorientiert. So werden im Seminar unmittelbar Bezüge zu den Rahmenbedingungen Ihrer Organisation (Ihres Unternehmens) herauskristallisiert und thematisch umgesetzt.
  • Kompaktes anwenderorientiertes Wissen zum Enterprise Architecture Management und den damit verbundenen Instrumenten
  • Viele Tipps, Hilfen/Checklisten und Erfahrungsaustausch – sofort umsetzbar
  • Seminarunterlagen mit praxisorientierten Dokumentationsvorlagen, Checklisten, Tabellen u.a., maßgeschneidert zum Seminar (auch elektronisch verfügbar)
CB 135033

14. Okt – 15. Okt 2020
9.00–17.00 Uhr

Wien

Teilnahmegebühr:

Teilnahmegebühr: € 1.790,- exkl. MwSt.

Frühbucherpreis*: € 1.690,- exkl. MwSt.

*gilt bis 8 Wochen vor Seminarbeginn

 

 

Moderation

Ernst Tiemeyer (Projektmanager und Consultant für strategisches IT-Management und EAM (GfB) )