Requirements Engineering - Anforderungen advanced verwalten

Durchgängiges Management von (Kunden)-Anforderungen in Projekten nach IREB


27. 06. 2018, 9.00–17.00 Uhr

Wien


Motivation zum Thema

»Erfolgreiches Requirements Engineering als Voraussetzung für erfolgreiche Projekte setzt die konsequente Anwendung geeigneter METHODEN, PROZESSE und WERKZEUGE voraus«. Und genau daran scheitern viele Projekte. Es geht darum, die RICHTIGEN DINGE RICHTIG zu tun. BEIDES hat den gleichen Stellenwert. Der richtige Umgang mit Anforderungen ist dabei die Basis für Erfolg oder Misserfolg von Projekten. Das zentrale Thema des Seminars ist (Erweiterung des Foundation Levels): Wie können Anforderungen für Projekte und Systeme effektiv und effizient über den gesamten Produktlebenszyklus verwaltet (gemanaged) werden?

 

In diesem Seminar lernen Sie

die erweiterten Vorgehensweisen für das Management (die umfassende Verwaltung) von Anforderungen (Requirements) in Projekten über den gesamten Life-Cycle kennen und anzuwenden.

  • Erweiterte Methoden zur Attributierung, Bewertung und Priorisierung von Anforderungen
  • Einführung geeigneter Prozesse für umfassendes und nachhaltiges Management (Verwaltung) von Anforderungen inklusive Metriken
  • Geeignete Methoden und Techniken für das Management von Anforderungsänderungen und die Verfolgbarkeit (Traceability) von Anforderungen, wie sie in bestimmten Domänen durch Normen verbindlich vorgeschrieben sind (Sicherheits-relevante Systeme)
  • Geeignete Werkzeuge zur Umsetzung eines systematischen Managements von Anforderungen

Ziel des Seminars

Das Seminar vermittelt die Kenntnisse und Kompetenzen für die Zertifizierung zum »Certified Professional for Requirements Engineering« nach dem Ausbildungsstandard des International Requirements Engineering Board (IREB) für den Advanced Level MANAGEMENT.

Inhalt des Seminars

Vermittlung aller Inhalte des IREB Lehrplans CPRE-A MAN

  • Erweiterte Sicht des Requirements Engineerings gegenüber Foundation Level (Definition, Aufgaben, Ziele, Nutzen)
  • Prozesse des Managements von Anforderungen
  • Relevante Normen / Standards
  • Requirements Information Modelle Darstellungsformen / Ebenen
  • Attributierung und Sichten auf Anforderungen (Entwurf, Nutzung, Optimierungen)
  • Management von Änderungen
  • Bewertung Priorisierung von Anforderungen
  • Versions- und Änderungsmanagement (Konfigurationen, Baselines, Branches)
  • Management von Varianten / Produktlinien
  • Berichtswesen und Kennzahlen
  • Management von RE Prozessen
  • Requirements Management in agilen Projekten
  • Werkzeuge und deren Einsatz im Anforderungsmanagement

Methodik

Vortrag und Diskussion mit Fallbeispielen aus der Industriepraxis und viele aktive Übungen unter Verwendung gängiger Werkzeuge (Enterprise Architect, Jira, mictTOOL objectiF oRPM, VP ArchiMetric).

Voraussetzungen

Projekterfahrung in der Systementwicklung oder Erfahrung im Vertrieb oder technischen Vertrieb bei Kundenprojekten. Zertifikat CPRE Foundation Level (!!)

Zielgruppe

AnforderungsanalytikerInnen, ProjektmanagerInnen, TeamleiterInnen, KonfigurationsmanagerInnen, VertriebsmitarbeiterInnen, EntwicklerInnen, TesterInnen, MitarbeiterInnen der Fachabteilungen, Management

CB 134508

27. Jun – 29. Jun 2018
9.00–17.00 Uhr

Wien

Teilnahmegebühr:

Normalpreis: € 1.690,-

Frühbucherpreis: € 1.590,-

Prüfung: € 620,-

Preise zzgl. 20% MwSt.

Moderation

Ing. Rudolf Siebenhofer (SieITMCi)