Agilität mit KANBAN

effektiv in Entwicklung und Dienstleistung


16. 10. 2018, 9.00–17.00 Uhr

Wien


Statt einzelne Arbeitsleistungen zu optimieren geht es bei KANBAN darum, den Gesamtdurchsatz durch das System zu optimieren. Und mit dem Erfolg kürzerer Durchlaufzeiten einzelner Arbeitsprodukte unterstützt KANBAN sehr effektiv auch das Prinzip der Agilität.

Das zentrale Thema des Seminars ist die Vermittlung der wichtigsten Prinzipien, Methoden, Rollen Vorgehensweisen und Metriken von KANBAN.

In diesem Seminar lernen Sie, die Methoden und Vorgehensweisen von KANBAN zu verstehen und anzuwenden und wie Sie Ihr eigenes KANBAN System basierend auf Ihren Geschäftsprozessen aufbauen und mit bestehenden Vorgehensweisen sinnvoll kombinieren können. Die Bausteine dazu sind:

• Die Analyse des Prozesses der Leistungserbringung als Basis für ein KANBAN System.

• Die grundlegen Prinzipien von KANBAN, die von dem ausgehen, was vorhanden ist.

• Der Einsatz der PULL Methode im Gegensatz zur PUSH Methode bei arbeitsteiligen Prozessen zur Leistungserbringung

• Der Einsatz gezielter Limitierung der Arbeit mit dem Instrument der WiP (Work in Progress) Limits.

• Der Einsatz von Kenngrößen / Metriken zur Systemsteuerung und permanenten Optimierung.

• Forecasting statt Schätzungen

 

Die Vermittlung der Basiskenntnisse zur Anwendung von KANBAN beinhaltet:

• Grundprinzipien und Praktiken von KANBAN

• Prozesse der Leistungserbringung End-to-End verstehen als Basis für ein KANBAN System

• Ableitung von Serviceklassen aus den Geschäftsprozessen als Methode der Priorisierung der Arbeit auf der Basis von „Verzögerungskosten“

• Arbeiten mit Swimlanes für unterschiedliche Leistungsarten.

• Aufbau eines KANBAN Boards, Einführung und Optimierung

• Einführung von WiP Limits (ConWiP, Spalten Limit etc. als Basis der Fluss-Steuerung

• Messungen / Metriken / Diagramme als Basis für iterative Verbesserungen

• Methoden des Forecastings auf Basis historischer Daten statt Schätzungen

• Meetings in Kanban – insbesondere die Steuerung des Zuflusses neuer Arbeit in die Input Queue des System

• Kombination von KANBAN mit SCRUM zu einem ScrumBAN

• Werkzeuge und deren Einsatz für KANBAN

 

Methodik

Vortrag und Diskussion mit Fallbeispielen aus der Industriepraxis und Übungen auch unter Verwendung gängiger Werkzeuge (RedmineUP, Jira, Visual Studio, SparxEA).

Voraussetzungen

Projekterfahrung in der System Entwicklung oder Erfahrung im Vertrieb oder Teamleitung / Scrum bei Kundenprojekten. Kenntnis des eigenen Geschäftsprozesses.

 

 

CB 134510

16. Okt 2018
9.00–17.00 Uhr

Wien

Teilnahmegebühr:

€ 790,-

Frühbucherpreis: € 700,-
Preise zzgl. 20% MwSt.

Moderation

Ing. Rudolf Siebenhofer (SieITMCi)